Menü

home Kopie.tif slam lubu Kopie.tif karten ueber uns Kopie.tif regeln Kopie.tif workshops Kopie.tif kaufen kontakt Kopie.tif facebook-button Kopie

Montag, 20. Dezember 2010

Kein Poetry Slam Ludwigsburg im Januar 2011

Im Januar entfällt der monatliche Poetry Slam in Ludwigsburg leider, weil unser Termin (erster Samstag im Monat) auf den 1.1.2011 fällt.
Diesen Tag brauchen die meisten von uns zur Regeneration, deshalb haben wir uns dazu entschieden, erst im Februar wieder regulär ins neue Jahr zu starten.
Bereits jetzt haben sich einige Hochkaräter angekündigt und wir freuen uns, euch am Samstag, 05. Februar 2011 ab 20 Uhr wieder im Kunstverein begrüßen zu dürfen.

Euch allen eine schöne Zeit und ein gesundes, nicht von nicht einhaltbaren Vorsätzen behaftetes und gewichthaltendes Rüberkommen ins neue Jahr.

Herzlichst,
Alex & Hanz

Sonntag, 28. November 2010

Poetry Slam am 04.12.2010


Der letzte Poetry in diesem Jahr - und vor dem 05.02.2011 (im Januar entfällt er!) steht an.
Dieser wird wie gewohnt im Kunstverein zu Ludwigsburg ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) steigen.

Das line up steht fest:
- Sulaiman Masomi (Paderborn)
- Der Koschuh (Innsbruck)
- Tobi Kunze (Hannover)
- Dominik Bartels (Helmstedt)
- Lasse Samström (Bonn)
- Sarah Bosetti (Berlin)
- WortArtiG (Malsch)
- Anna B. (Esslingen)
- Tanja Eppler-Jahnke (Ludwigsburg)
- Robert Bauer (Ludwigsburg)
Als featured Artist wird das Multitalent Magnus Großmann den Abend begleiten. Der Koschuh (Foto: Berger)
Den Theologiestudenten, Turner, Quatsch- und Liedermacher, Poeten und Mundart-Kabarettisten, der bei fünf Teilnahmen beim Rosenau-Slam immer gewonnen hat, dürfen wir erstmalig beim Poetry Slam Ludwigsburg im Kunstverein begrüßen.



Sonntag, 24. Oktober 2010

Poetry Slam am 06.11.2010


Beim letzten Poetry Slam vor den deutschsprachigen Slam-Meisterschaften im November im Ruhrpott, an dem die Ludwigsburger Veranstalter Alexander Willrich und Hanz solo, als Team und bei der Moderation mitmischen (Informationen: http://www.slam2010.de), sind illustre Gäste geladen:

- Daniel Wagner (Heidelberg)
- Andy Strauß (Münster)
- Andi Substanz (Münster)
- Nils Rusche (Bamberg)
- Peter Parkster (Nürnberg)
- Pierre Jarawan (Kirchheim/Teck) Peter Parkster (Foto: Crosa)
- A.I.D.A. (Ludwigsburg)
- Nigges (Stuttgart)

Außerhalb des Wettbewerbs wird der Stuttgarter Rapper "der nussig Milde" für eine Abrundung des Slams sorgen.
Leider musste Alex für diesen Termin absagen, weshalb Hanz die Moderation alleine übernehmen wird. Wer sich davon überzeugen möchte, ob das funktioniert oder nicht, ist herzlich eingeladen, am Samstag, 6. November um 20 Uhr in den Kunstverein zu kommen.


Montag, 18. Oktober 2010

Zwei Veranstaltungen unter Regie von Hanz N' Roses


Am kommenden Samstag wird Stuttgart bevölkerter sein als sonst. Und das nicht nur in Bahnhofsnähe.
Denn am 23.10.2010 findet wieder einmal die Stuttgartnacht (ehemals Kulturnacht) statt und wir werden bereits zum zweiten Mal mit von der Partie sein.
Alexander Willrich & Hanz veranstalten in der tips'n'trips Jugendinformation (Lautenschlagerstr. 22, nur 2 Gehminuten vom Hbf.) den ganzen Abend über (von 20.30 Uhr bis 02.00 Uhr) Slam-Shows vom Feinsten!
Dafür haben wir uns namhafte Poeten aus dem Bundes-
gebiet eingeladen, die jeweils zur vollen Stunde mit uns
einen Poetry Slam oder einen "Kampf der Geschlechter" Moritz Kienemann (Foto: Crosa)
(weibliche gegen männliche Poeten) auf und über die Bühne bringen.
Folgende Slammer haben ihr Kommen angekündigt:
- Franziska Holzheimer (München)
- Elena Anais (München)
- Frau Wortwahl (Nürnberg)
- Carmen Wegge (München)
- Nektarios Vlachopoulos (Mannheim)
- Mischa-Sarim Vérollet (Berlin)
- Moritz Kienemann (München)
- Pierre Jarawan (Kirchheim/Teck)
- Tobias Heyel (Stuttgart)


Nur einen Tag später, nämlich am Sonntag, 24.10.2010 findet bereits zum vierten Mal das Ludwigsburger Literaturfest statt.
Bei diesem wird der Poetry Slam die Abschlussveranstaltung darstellen und man wird neben fast allen Poeten, die auch an der Stuttgartnacht teilgenommen haben, den ein oder anderen Spontanentschlossenen zu hören bekommen.
Der Poetry Slam startet (pünktlich) um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek auf der Literaturbühne in der Kantine.

Wir freuen uns auf euch und zwei geile Veranstaltungen,
Alex & Hanz

Dienstag, 21. September 2010

Poetry Slam am 02.10.2010


Die neue Saison hat wieder Fahrt aufgenommen und wir haben unsere feste Bleibe im Kunstverein (Wilhelmstr. 45/1) gefunden. Die meisten unserer Stammgäste dürften wieder aus den Semesterferien zurückgekehrt sein und deshalb steigt am Samstag, 2. Oktober der nächste Poetry Slam in Ludwigsburg ab 20 Uhr.
Folgende Gäste haben ihr Kommen angekündigt:

  • Marque Regnier Hübscher (Hamburg)
  • Pauline Füg [abgesagt]
  • Björn Dunne (München) Pauline Füg (Foto: Hendrik Schneller)
  • Sascha Delitzscher (Berlin)
  • der Tom (Magdeburg)
  • Simon Felix Geiger (Freiburg)
  • WortArtiG (Malsch)
  • Keno Heyenga (Tübingen)
  • Fabian Neidhardt (Fellbach)
  • Robert Bauer (Ludwigsburg)

Wir freuen uns auf euch und einen tollen Abend.

Mittwoch, 11. August 2010

Erster Poetry Slam der neuen Saison

Am 04. September 2010 geht es mit dem ersten Poetry Slam der neuen Saison weiter. Diesmal und für die kommenden Monate wird der Slam im Kunstverein Ludwigsburg stattfinden (Wilhelmstraße 45/1). Da es während der letzten Slams immer etwas spät wurde, haben wir uns dafür entschieden, den Beginn etwas nach vorn zu legen und deshalb wird der Poetry Slam ab dieser Saison bereits um 20.00 Uhr starten.
Die Sommerpause gilt ab September also offiziell als beendet. Und wenn das kein Grund zum Feiern ist, dann ist es vielleicht der Geburtstag von Hanz, den wir ebenfalls an jenem Samstag begehen können.
Über Glückwünsche, Umarmungen, Bier und Geschenke wird er sich sicherlich freuen, aber euer Kommen wäre für ihn wahrscheinlich schon das größte Geschenk. Er hat sonst ja keine Freunde.

Einige Personen, die sich an diesem Abend aber als seine Freunde ausgeben werden, konnten wir dennoch gewinnen und wie es der Zufall so will, werden diese Personen auch auf der Bühne stehen und mit ihren Texten um eure Gunst buhlen. Namentlich sind dies:
Christian Ritter (Foto: Crosa)
  • Christian Ritter (Bamberg)
  • Moritz Kienemann (München)
  • Bo Wimmer (Marburg)
  • Sylvie le Bonheur (Mannheim)
  • Fabian Neidhartd (Stuttgart)
  • Sophie Passmann (Freiburg)
  • Marvin Suckut (Stuttgart)
Und als Special-Guest wird der grandiose Stuttgarter Singer-Songwriter Nikita Gorbunov einige Ständchen zum Besten geben. Ob es sich dabei um Geburtstagslieder handeln wird oder nicht, bleibt abzuwarten.

Sonntag, 1. August 2010

Poetry Slam in Deutschland - das erste Buch von Alexander

Nun ist es endlich offiziell und ich kann es heraus posaunen, denn seit letzter Woche ist der Vertrag unterschrieben:

Ende Oktober wird mein erstes Buch über den Lektora-Verlag (Paderborn) erscheinen. Zwischen den Buchdeckeln befindet sich meine erweiterte Abschlussarbeit zum Thema Poetry Slam (Poetry Slam als Literaturformat, als Jugendkultur und als Chance für den Deutschunterricht).

Im Anhang werden sich Unterrichtsmaterialien und Texte von Theresa Hahl, Franziska Holzheimer, Clara Nielsen, Daniel Wagner, Nektarios Vlachopolous, Alexander Burkhard, Hanz und Moritz Kienemann befinden.

Das Buch wird den Titel tragen:
“Poetry Slam in Deutschland – Die Sprache. Die Slam-Kultur. Die mediale Präsentation. Die Chancen für den Unterricht”

Und weil man das Buch ja optimal bewerben soll, folgt das Cover und der Klappentext:

Der Poetry Slam gehört derzeit zu den erfolgreichsten
Literaturformaten Deutschlands. Wenn man einen Blick in das Publikum wirft, kann man den Eindruck von einer literaturfernen Jugend nicht bestätigen, doch was macht den Reiz von einem Poetry Slam aus? Warum zwängen sich bis zu 600 Gäste in einen Raum, um Kurzgeschichten und Gedichten zu lauschen?

Das Buch beschäftigt sich mit diesem Thema und untersucht die Sprache und Stilmittel der Poeten, versucht die Textarten und Inhalte im Slam genauer zu bestimmen. Auch die aktuelle deutsche Poetry-Slam-Szene wird beleuchtet und erstmals werden Entwicklungen innerhalb der Szene beschrieben: Was passiert, wenn der Erfolg und die Bekanntheit steigen? Wie war das noch mal mit der Comedy und dem Poetry Slam? Welche anderen Veranstaltungen sind aus dem Poetry Slam entstanden?

Ein weiterer Blick gilt der medialen Präsentation der Slam Poeten. Es wird dargestellt, wie sich die Stars der Szene selbst vermarkten, mit welchen Mitteln sie ihre Bekanntheit über den Poetry Slam hinaus vergrößern und auf welche Weise die Protagonisten miteinander kommunizieren.

Poetry Slam ist jung und wird gern von Jugendlichen rezipiert, deshalb bietet das Thema viele Möglichkeiten für den Deutschunterricht – wie eine solche Unterrichtseinheit aussehen kann, wird natürlich auch nicht verschwiegen.

Donnerstag, 24. Juni 2010

Sommerpause

Hallo ihr Lieben,

wir befinden uns gerade in der Sommerpause und werden am 4. September mit unserem Slam in den Kunstverein Ludwigsburg ziehen.
Bis dahin wünschen wir euch allen schöne Sommermonate und einen erholsamen Urlaub.

Wir werden uns solange unter Palmen von hübschen, südländischen Frauen mit Kokosnussmilch von einer atemberaubenden ersten Slam-Saison erholen.

Foto: Lena Cramer (CC-Lizenz)

Samstag, 8. Mai 2010

Nächster Poetry Slam am 5. Juni 2010

Der letzte Poetry Slam in Ludwigsburg für diese Saison wird am Samstag, 05.06.2010 um 20:30 Uhr im DemoZ (Wilhelmstraße 45/1, neben dem Kunstverein) stattfinden.
Für den Saisonausklang haben wir uns hervorragende Poeten aus der gesamten Republik eingeladen. Dazu gehören der frisch gekürte U20-Champion (Matthias Rosenthal) des SLAM BW sowie die beiden Vize-Meister in der Erwachsenenkategorie der baden-württembergischen Poetry Slam-Meisterschaften (Nektarios Vlachopoulos und Hanz).

Als Dankeschön an unser fantastisches Publikum, haben wir uns für den letzten Slam um ein besonderes Schmankerl bemüht. Erstmalig haben wir einen featured Artist, also einen Künstler, der außerhalb des Wettbewerbs teilnimmt.
Im Juni haben wir als besonderen Gast den begnadeten Singer-/Songwriter Jan Koch aus Berlin eingeladen, der den Slam musikalisch umrahmen wird.

Der Eintritt beträgt 3 €, wahlweise kann man ihn sich auch einmalig selbst würfeln.
Wer sich auf die Offene Liste einträgt, bezahlt natürlich keinen Eintritt.

Der erste Poetry Slam nach der Sommerpause wird am Samstag, 4.9.2010 stattfinden - dann an einem festen Standort. Die Umzieherei hat ein Ende. Wo das sein wird, geben wir rechtzeitig bekannt.

Dienstag, 4. Mai 2010

Review: Poetry Slam Ludwigsburg im Kunstverein am 01. Mai 2010

Am Samstag fand der Ludwigsburger Poetry Slam erstmals im Ludwigsburger Kunstverein statt. Den Auftakt in der neuen Location kann man wohl als Erfolg bezeichnen - denn mit 120 Gästen konnten wir einen neuen Besucherrekord verzeichnen.
Gewinner des Abends wurde Moritz Neumeier (Kiel) vor der Tom (Magdeburg). Platz 3 teilten sich Carmen Wegge (München) und Keno Heyenga (Tübingen).

Der nächste Poetry Slam findet am 05. Juni im Demoz (Wilhelmstraße 45a) statt. Der Juni-Slam wird der letzte vor der zweimonatigen Sommerpause sein.

Für all diejenigen, die nicht da sein konnten oder für diejenigen, die da waren und sich erinnern möchten, gibt es hier auch die Fotos des Mai-Slams. Die Fotografin war Anna-Lena Wassmer (entweder auf das Vorschaubild klicken und so in Album gelangen oder einfach die Dia-Show betrachten).



Poetry Slam Ludwigsburg (Kunstverein) am 01. Mai 2010

Samstag, 17. April 2010

Poetry Slam am 01. Mai im Kunstverein Ludwigsburg


Endlich ist es raus, wo der nächste Slam steigen wird. Am 01. Mai wird der Ludwigsburger Poetry Slam im Kunstverein Ludwigsburg (Wilhelmstraße 45) stattfinden (Beginn: 20.30 Uhr).
Wenn ihr nicht in Berlin-Kreuzberg bei der Mai-Demonstration mitmischen könnt, dann solltet ihr euch unbedingt zum Slam bewegen, denn bei uns werden Poeten wie Moritz Neumeier (Kiel) und Andy Strauß (Münster) mit verbalen Pflastersteinen werfen und so einen Hauch von Anarchie in den Kunstverein bringen.
Nehmt euch also in Acht vor:
  • Andy Strauß (Münster)
  • Moritz Neumeier (Kiel)
  • Carmen Wegge (München)
  • Simon Felix Geiger (Freiburg)
  • Jazzkeks (Karlsruhe)
  • der Tom (Magdeburg)
  • Dirk Werner (Esslingen)
  • Simon K. (Künzelsau)
  • Keno Heyenga (Tübingen)
Den Kunstverein findet ihr hier:
www.kunstverein-ludwigsburg.de


Größere Kartenansicht

Freitag, 9. April 2010

Umfrage zur neuen Homepage

Ganz rechts findet ihr eine kurze Befragung, was ihr von unserem neuen digitalen zu Hause haltet. Gebt gern eure Meinung ab.

Mittwoch, 7. April 2010

Homepage

Unsere neue Seite für den Ludwigsburger Poetry Slam ist online. Endlich haben wir ein zu Hause in den weiten Welten des WWW. Ab sofort gibt es hier alle Informationen, Änderungen und Neuigkeiten zu unserem Slam, ihr findet Kontaktmöglichkeiten und könnt bei RSS-Feed oder Newsletter alle Infos bequem ins Postfach flattern lassen.