Menü

home Kopie.tif slam lubu Kopie.tif karten ueber uns Kopie.tif regeln Kopie.tif workshops Kopie.tif kaufen kontakt Kopie.tif facebook-button Kopie

Dienstag, 2. April 2019

Das 100. Jubiläum des Poetry Slam Ludwigsburg am 12.04.2019


Zum 100. Mal laden die Moderatoren und Organisatoren Johannes Elster und Alexander Willrich zum Dichterwettstreit in der Barockstadt. Die Jubiläums-Show findet am 12. April 2019 statt.

Seit 2006 gibt es den Poetry Slam Ludwigsburg, damals gegründet von Edi Kubotat und beheimatet in der "maxstrasse eins" (heute "Die Luke"). Im September 2009 übernahmen Alex und Hanz die Veranstaltung und luden zum ersten Mal auch Slam Poet*innen von außerhalb dazu ein. Die Location wurde bald zu klein und so war der Slam über die Jahre hinweg monatlich in der maxstrasse eins, dem DemoZ, dem (ehemaligen) Kunstverein und später der PH beheimatet, bis wir am 06.12.2014 unser neues Zuhause, das Central und Union Filmtheater Ludwigsburg, gefunden haben.
Seitdem war (bis auf drei) jede Ausgabe im Großen Saal ausverkauft.

Die Regeln haben sich auch nach all den Jahren nicht geändert:
1. Der Text muss originär von der performenden Person stammen.
2. Das Zeitlimit für den Vortrag beträgt sechs Minuten.
3. Es dürfen keine Requisiten auf der Bühne verwendet werden.

Über diese strukturellen Einschränkungen hinaus, sind alle Spielarten der Bühnenpoesie ausdrücklich erlaubt und gewünscht.
Prosa, Lyrik, Storytelling, Comedy, Gesellschaftskritisches oder Wortverspieltes wechseln sich rasant ab und das Publikum entscheidet im Anschluss per Applauslautstärke, wer ins Finale einzieht und den Slam schlussendlich gewinnt.

Meral Ziegler | Foto: Tobias Heyel
Im Wettbewerb:
Felix Treder (Bargteheide)
Kaleb Erdmann (Leipzig)
Lara Ermer (Frankfurt/ Main)
Meral Ziegler (Düsseldorf)
Jakob Schwerdtfeger (Frankfurt/ Main)
Lisa Heubach (Stuttgart)


Hard facts:
100. Poetry Slam Ludwigsburg
Freitag, 12.04.2019
Central Kino (Arsenalstr. 4), Großer Saal
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Freie Sitzplatzwahl

VVK-Tickets gibt es an der Kinokasse oder online.
*Info zum Online-VVK*
Wenn ihr die Tickets über central-union.de bezieht: Das System teilt den Saal in 4 verschiedene Bereiche (1./ 2./ 3. Platz, Balkon). Da freie Sitzplatzwahl herrscht, ist das erst einmal unerheblich. Allerdings ist in jedem Bereich nur eine gewisse Kapazität hinterlegt. Wenn ihr also eine Fehlermeldung angezeigt bekommt, ist das Kontingent ausgeschöpft. Wechselt dann auf einen anderen Bereich.